die besten wetterstationen

Die 5 besten Wetterstation

Wetterstationen sind eine interessante Möglichkeit, um sich die Wetterdaten von professionellen Wetterstattionen nach hause zu holen. Egal ob als Hobby oder um eine präzise Übersicht über das aktuelle Wetter zu erhalten, die Gründe, die für eine Wetterstation sprechen sind zahlreich. Bei der großen Anzahl der Wetterstationen ist es jedoch häufig schwierig, die beste oder passende Station zu finden. Hier schafft der folgende Wetterstation Test Abhilfe.

Mehr über Wetterstationen lernen

Wetterstation Test: Die WLAN Wetterstation

Das WLAN ist in unserer heutigen Zeit bereits kaum noch weg zu denken. Egal ob das Smartphone, das Tablet oder der Laptop, alles nutzt das Funknetzwerk, um eine Verbindung mit dem Internet herzustellen. Auch bei Wetterstationen ist – wenn auch nach einiger Verzögerung – dieser Trend inzwischen angekommen und es gibt einge Wetterstationen, die inzwischen mit WLAN arbeiten und auch ohne den eigenen Computer sehr präzise Daten übermitteln können. Das Signal wird dabei über WLAN direkt auf die Endgeräte übertragen und kann so zum Beispiel auch auf einem Tablet oder Smartphone angezeigt werden.

Netatmo WLAN WettersationDer Vorreiter unter den WLAN Wetterstationen im Wetterstation Test ist die Station Netatmo. Sie hat in verschiedenen Tests eindeutig überzeugt, ist optischt eine Augenweide und verfügt über fast die selben Funktionen, wie eine Profiwetterstation. Neben den herkömmlichen Daten kann Netatmo dank eines Sonometers auch CO2 Werte sowie Lautstärke erfassen und dank eines neu eingerichteten Regensensors ist es nun auch möglich, verschiedene Niederschlagswerte zu erhalten. Zur Kommunikation nutzt Netatmo eine App, die mit Android und iOS für die gängigsten Smartphones verfügbar ist. Alternativ können die Wetterdaten aber natürlich auch über den PC oder Laptop abgerufen werden.

Mehr über die Neatmo Wetterstation erfahren

Profi-Wettersationen im Wetterstation Test

Als nächstes stehen im Wetterstation Test die Profi-Wetterstationen auf der Liste. Bei den Profi-Wetterstationen handelt es sich um besonders hochwertige Wetterstationen mit vielen Funktionen, die eine gewöhnliche Wetterstation nicht bzw. nur selten hat. Generell gilt hier: Eine Profi-Wetterstation verfügt über mindestens drei verschiedene Sensoren, über die Daten abgefragt werden können. Im folgenden erfahren Sie, welche Profi-Wetterstaion im Wetterstation Test am besten abgeschnitten hat.

WH 1080 WettersationBesonders erfolgreich bei den Profi-Wetterstationen war die Nextrend WH1080, Profi Wetterstation Froggit. Die Station ist nicht nur Batteriebetrieben und optisch ansprechend, sondern sie verfügt außerdem auch über ein Touchscreen Display für eine besonders einfache Bedienung. Außerdem besitzt das Gerät zahlreiche Funktionen. So ist neben einer Funkuhr auch ein Temperaturmesser für die Außen- und die Innentemperatur vorhanden. Darüber hinaus ist die WH 1080 mit einem Frost- und einem Unwetteralarm ausgestattet. Darüber hinaus werden sowohl die Windgeschwindigkeit als auch die Windrichtung angezeigt und es gibt eine Wettertendenz, mit Sie sich auf das Wetter in den kommenden Tagen einstellen können. Das macht die WH1080 zum besten und am vielseitigsten aisgestatteten Modell im Bereich der Profi-Wetterstationen.

—Weitere Infos bei Amazon—

Wetterstation Test – Design Wetterstation im Überblick

TFA Square Design WetterstationBei Design Wetterstationen kommt es vor allem auf die Optik an. Diese Wetterstationen sind in ihrem Funktionsumfang unterschiedlich und bringen mal mehr und mal weniger Funktionen. Eines ist jedoch alles Design Wetterstationen gemein: Sie sind optisch ein Hingucker und sehen toll aus. Auch hier gibt es beim Wetterstation Test natürlich einen Gewinner. Besonders überraschend und fast schon ein Geheimtipp ist hier nämlich die TFA Square Design Wetterstation. Das besondere an diesem Modell ist der erfolgreiche Spagat zwischen Technik und Optik. So sieht die TFA mit ihrem quadratischen Design optisch toll aus. Das Display ist einfach abzulesen, und das Gerät kann sowohl auf den Tisch gestellt als auch an der Wand montiert werden. Darüber hinaus verfügt die TFA Design Wetterstation jedoch außerdem über zahlreiche Funktionen, die man sonst nur selten bei Design Stationen findet. Dazu gehört zum Beispiel neben einem Messer für die Innen- und Außentemperatur auch ein Messer für die Luftfeuchtigkeit sowie die Sonnenaufgangs- und Untergangszeiten und die gesamte Sonnenscheindauer für den Tag. Außerdem werden die Mondphasen optisch auf dem Display angezeigt.

Mit der TFA Design Wetterstation ist es daher gelungen, ein praktisches Design, das dennoch optisch ansprechend ist, mit Funktionalität und Technik einer Profi-Wetterstation zu kombinieren. Wenn Ihnen das Design gefällt, dann erhalten Sie mit der TFA Square Design eine schöne Wetterstation, die im Wetterstation Test vor allem aufgrund ihrer Funktionalität überzeugt.

Funkwetterstation im Test – Diese Station ist die Beste

Funkwetterstationen sind wohl die bekanntesten und gängisten Wetterstationen auf dem Markt. Sie erhalten per Funk verschiedene Daten über das Wetter und stellen diese auf dem Display dar. In der Regel sind einfache Funkwetterstationen nicht besonders teuer in der Anschaffung, aber auch begrenzt in ihrem Funktionsumfang. Zumindest die Innen- und Außentemperatur sowie die Luftfeuchtigkeit sollten jedoch bei den Gerätenen ebenfalls angegezeigt werden. Im folgenden soll der Testsieger der Funkwetterstationen aus dem Wetterstation Test vorgestellt werden.

TempTrend FunkwettersationBei dem Sieger handelt es sich um die Bresser TempTrend. Für weniger als 25 Euro ist das Gerät bereits zu bekommen, dass darüber hinaus sowohl von der Optik als auch im Funktionsumfang überzeugend ist. Neben der Innentemperatur verfügt das Gerät auch über einen Außensensor, der die Außentemperatur sowie die Luftfeuchtig angezeigt. Das Gerät ist sicher nicht so genau, wie es bei einem Profi- oder WLAN-Gerät der Fall ist, sind Sie jedoch auf der Suche nach einer günstigen Wetterstattion, die Ihnen die Temperatur anzeigt, dann ist diese Funkwetterstattion aus dem Wetterstation Test der überzeugende Sieger und genau das Richtige für Sie.

Satellitenwetterstationen im Wetterstation Test

Eine Satellitenwetterstation ist eine weitere, noch dazu sehr genaue Möglichkeit, um aktuelle Wetterinformationen zu erhalten. Anders als zum Beispiel die Funkwetterstation erhält die Satellitenwetterstation ihr Signal über einen Satelitten und ist damit deutlich genauer, als zum Beispiel die Funkwetterstation. Doch auch hier unterscheidet sich der Funktionsumfang und der Preis teils drastisch und nicht immer ist das Teuerste auch das Beste. Im folgenden Wetterstation Test erfahren Sie, bei welcher Satellitenwetterstation es sich um den Testsieger handelt und warum.

TFA 35.5041 Vesta WetterstationDer auserkorene Sieger ist die TFA 35.5041 Vesta Wetterstation. Das Gerät versorgt Sie nicht nur fortlaufend mit aktuellen und satellitengenauen Informationen. Sie erhalten außerdem eine Profi-Wettervorhersage für bis zu fünf volle Tage. Die Wettervorhersage wird außerdem nicht nur fortlaufend aktualisiert, sondern auch in vier verschiedene Tagesabschnitte aufgeteilt. Darüber hinaus können Sie sich das Reisewetter für 150 verschiedene Länder im Ausland anzeigen lassen und auch die örtliche Regenwahrscheinlichkeit kann mit hoher Genauigkeit wiedergegeben werden. Der ebenfalls mitgelieferte Außensensor bring genaue Informationen über die aktuelle Außentemperatur mit. Außerdem verfügt das Gerät über eine Weckfunktion mit Schlummer-Funktion sowie über eine Kalenderanzeige. Außerdem kann der Kontrast des LCD-Bildschirm über die Kontrasteinstellung angepasst werden.